Versionshistorie

Version 4.0 (Build 8018) vom 18.08.2015
  • Behebt einen Absturz bei der Anzeige des Status
  • Behebt einen Absturz im Konfigurations-Wizard, wenn benutzerdefinierte Konfigurationen verwendet werden
  • Behebt einen Fehler im Konfigurations-Wizard, wodurch der Abbrechen-Button nicht angezeigt wurde
  • Behebt ein Problem im Setup-Programm wodurch SimpleSYN auf einigen Systemen nicht korrekt installiert wurde
Version 4.0 (Build 8017) vom 17.08.2015
  • Behebt einen Absturz in der 64-bit Version beim Hinzufügen von Windows-Benutzern in den Synchronisierungseinstellungen des SimpleSYN-Servers
  • Behebt einen Absturz nach einem Upgrade von Version 3.x, wenn die Statusdatenbank einen ungültigen Eintrag enthält
  • Behebt einen Seiteneffekt im Windows-Dienst, der verhinderte, dass SimpleSYN bei der Anmeldung gestartet wurde
  • Die erweiterten Optionen konnten nicht gespeichert werden, wenn keine Outlook-Session erstellt werden konnte. Dadurch konnte auch die Outlookversion nicht geändert werden
  • Verbessert die Statusanzeige, sodass diese weniger flackert, wenn Ordner schnell nacheinander synchronisiert werden
  • Behebt ein Problem in der Statusanzeige, wodurch der Client nur „(Name wird aktualisiert)“ anzeigte

Neue Version 4.0 vom 04.08.2015

  • Neu: Unterstützt Windows 10
  • Neu: Unterstützt Outlook 2016 (wenn verfügbar)
  • Neu: SimpleSYN kann als Windows-Dienst ausgeführt werden (Businessversion)
  • Neu: Anzeige der verbundenen Clients am Server
  • Neu: Zusätzliche Filteroption „Elemente ausschließen“ (Businessversion)
  • Neu: Anzeige der Verbindungsart
  • Neu: Separater Backup-Order für Löschungen
  • Neu: Synchronisierte Löschungen können im Add-In wiederhergestellt werden
  • Neu: Bei mehreren Outlook-Installationen kann in den „erweiterten Optionen“ die gewünschte Outlookversion ausgewählt werden
  • Überarbeitung der Benutzeroberfläche
  • In der ausstehenden Synchronisation wird nun der komplette Ordnerpfad angezeigt
  • Verbesserungen im Duplikatfinder (Sortierung nach Spalten möglich)
  • SimpleSYN verwendet das .NET Framework 4.5
  • Die Synchronisationsgeschwindigkeit wurde erhöht
  • Während der Synchronisation werden die Daten komprimiert übertragen
  • Die Zuverlässigkeit der Synchronisation wurde verbessert
  • Verbesserte Erkennung von IMAP-Ordnern
  • Sonstige Verbesserungen
  • Bugfixes
Version 3.5 (Build 7528) vom 08.04.2015
  • Behebt ein Problem, dass keine Verbindung zustande kam, wenn Firewalls oder andere Netzwerkkomponenten das Schließen einer Verbindung verzögerten
  • Behebt einen Absturz beim manuellen Synchronisieren aus dem Outlook Add-In
  • Behebt ein Problem, wodurch ein Element unter Umständen doppelt synchronisiert wurde
Version 3.5 (Build 7326) vom 29.01.2015
  • Behebt ein weiteres Problem, wodurch in seltenen Fällen Teile des Arbeitsspeichers vom SimpleSYN-Client nicht mehr freigegeben wurden
Version 3.5 (Build 7323) vom 23.01.2015
  • Behebt einen Fehler, wodurch unter Umständen Teile des Arbeitsspeichers vom SimpleSYN-Client nicht mehr freigegeben wurden
Version 3.5 (Build 7110) vom 11.11.2014
  • Bei der Synchronisierung von Exchange Konten wurden in seltenen Fällen zusätzlich interne Änderungen synchronisiert. Dieser Fix reduziert die Anzahl der zusätzlichen Synchronisierungen
  • Behebt ein Problem bei der Synchronisation des Lesestatus. Wurden Änderungen am Lesestatus in einem Ordner durchgeführt, während SimpleSYN nicht gestartet wurde, so wurden diese Änderungen erst nach einer weiteren Änderung in dem entsprechenden Ordner synchronisiert
  • Die Geschwindigkeit bei der Synchronisierung von sehr vielen Elementen mit dem gleichen Betreff wurde erhöht
  • Optimierungen und Bugfixes
Version 3.5 (Build 6924) vom 24.09.2014
  • Korrigiert eine fehlerhafte Ansicht im Filterdialog der Businessversion
Version 3.5 (Build 6912) vom 12.09.2014
  • Behebt ein Problem, wodurch in seltenen Fällen der SimpleSYN-Server offline blieb, wenn kurzzeitig die Internetverbindung verloren ging
  • Wenn der gelöschte Objekte Ordner in Outlook fehlt, konnten keine Löschungen synchronisiert werden. In diesem Fall erstellt SimpleSYN nun den Ordner neu
  • Der gelöschte Objekte Ordner kann nicht mehr manuell zur Synchronisierung ausgewählt werden
  • Der Schalter zur Reparatur von Kontaktlinks wird in Outlook 2013 nicht mehr angezeigt, da Kontaktlinks in Outlook 2013 nicht mehr unterstützt werden
  • Ein Absturz bei sehr langen Betreffzeilen in Outlook-Elementen wurde behoben
  • Kleinere Optimierungen bei der Anzeige auf hochaufgelösten Bildschirmen
  • Optimierungen und Bugfixes
Version 3.5 (Build 6314) vom 18.03.2014
  • IMAP-Ordner werden standardmäßig nicht angezeigt, um eine fehlerhafte Synchronisation zu verhindern
  • Exchange ActiveSync-Konten von Outlook 2013 können nicht mehr zur Outlook-Synchronisation ausgewählt werden, da die Synchronisation unvollständig war
  • Der Standardnachrichtenspeicher wird nun korrekt dargestellt
  • Neue Ordner, die von SimpleSYN erstellt wurden, konnten unter Umständen nicht mit Drag/Drop in Outlook verwendet werden, wenn der Nachrichtentyp nicht feststand
  • Optimierungen und Bugfixes
Version 3.5 (Build 6225) vom 26.02.2014
  • Behebt ein Problem, wodurch SimpleSYN unter Umständen keine Verbindung über das Internet herstellen konnte, wenn mehrere statische IP-Adressen einem Netzwerkadapter zugeordnet wurden
  • Optimierungen und Bugfixes
Version 3.5 (Build 6215) vom 15.02.2014
  • Behebt ein Problem, wodurch SimpleSYN unter Windows 8.1 evtl. nicht mehr gestartet werden konnte
Version 3.5 (Build 6213) vom 14.02.2014
  • Behebt ein Problem, wodurch eingeschränkte Ordner eines Exchange Servers unter Umständen nicht mehr synchronisiert werden konnten
  • Behebt ein Problem , wodurch die Verbindung bei verschobenen Ordnern während er Synchronisation unterbrochen wurde
  • Behebt einen Absturz, wenn eine Outlook-Datendatei gesperrt wurde
  • Eine fehlende Firewall-Regel für SimpleSYN wird nun korrekt erstellt
  • Verbesserte Unterstützung für sehr tiefe Ordnerhierarchien
  • Optimierungen und Bugfixes
Version 3.5 (Build 6004) vom 06.12.2013
  • Neu: Unterordner können automatisch synchronisiert werden
  • Verbesserte Auswahl von Unterordnern in den Synchronisierungseinstellungen
  • Lokale Ordnerlisten werden im Hintergrund geladen und aktualisiert
  • Hinzugefügte und entfernte Datendateien werden korrekt angezeigt
  • Verbesserte Performance der Synchronisation
  • Verbesserte Erkennung von vorhandenen Elementen bei der Erst-Synchronisierung
  • Verbesserte Performance bei der Erkennung von Änderungen während SimpleSYN nicht ausgeführt wird, oder wenn Einstellungen geändert werden
  • Verbesserte Log-Funktionalität
  • Verbesserter Umgang mit gesperrten PST-Dateien
  • Behebt ein Problem, bei dem E-Mails mit Anhängen unter Umständen doppelt angelegt wurden, wenn zwischen unterschiedlichen Outlook-Versionen synchronisiert wurde
  • Behebt ein Problem, wodurch das SimpleSYN Add-In unter Umständen das Senden von E-Mails verhinderte
  • Behebt einen Absturz, wenn der SimpleSYN-Server neu initialisiert wird
  • Behebt einen Absturz, wenn das SimpleSYN Hauptfenster geschlossen wird, während nach verfügbaren SimpleSYN-Servern gesucht wird
  • Behebt generelle Verbindungsprobleme
  • Behebt ein Problem, wodurch nach einem Umbenennen des SimpleSYN-Servers keine Verbindung mehr hergestellt werden konnte. Hinweis: Wenn ein SimpleSYN-Server umbenannt wird, müssen alle Clients weiterhin neu verbunden werden
  • Optimierungen und Bugfixes
Version 3.0 (Build 5122) vom 22.03.2013
  • Neu: Das Setup installiert nun SimpleSYN automatisch für die richtige Plattform (32-Bit oder 64-Bit). Wenn Outlook 2010 64-Bit oder Outlook 2013 64-Bit gefunden wird, wird auch SimpleSYN in 64-Bit installiert. Andernfalls wird die 32-Bit Version installiert
  • Neu: Ermöglicht die Verwendung von benutzerdefinierten Verbindungskonfigurationen
  • Behebt ein Problem mit dem Konfigurations-Wizard, der während der ersten Einrichtung evtl. für eine kurze Zeit hängen bleibt
  • Behebt ein Problem, dass der SimpleSYN Server offline bleibt und nicht wieder gestartet wird
  • Behebt ein Problem mit unerwarteten Zeichen im Outlook-Profilnamen
  • Behebt einen Absturz, wenn die Sicherheitsaushandlung zwischen SimpleSYN Client und Server fehlschlägt
  • Behebt einen Absturz beim Zeichnen des SimpleSYN- Fensters, wenn die Windows-Einstellungen geändert werden
  • Behebt einen Absturz, wenn der Zugriff auf PST-Dateien gesperrt wurde
  • Kleinere Verbesserungen und Bugfixes