Fragen und Antworten

Kategorie: Allgemein, Version 3.0, Version 3.5, Version 4.x

Zum Entfernen der alten PCs am Server-PC gehen Sie wie folgt vor:

Öffnen Sie auf dem Server-PC das SimpleSYN Hauptmenü, drücken kurz die Taste „Alt“ und klicken unter „Ansicht“ den Punkt „Status Eigenschaften“.

Im Tab „Allgemein“ können Sie den alten PC/Benutzer raussuchen, den Eintrag markieren und rechts unten auf „Entfernen“ klicken.

Kategorie: Allgemein, Version 3.0, Version 3.5, Version 4.x

SimpleSYN sollte nicht zum Synchronisieren zwischen einem POP3-Konto und einem IMAP-Konto verwendet werden. Verwenden Sie auf den PCs den gleichen Konto-Typ (also entweder POP3 oder IMAP). 

Sollten Sie auf Ihren PCs ein IMAP-Konto verwenden, dann stellen Sie sicher, dass Sie nicht die IMAP-Ordner (E-Mail-Order) zum Synchronisieren markiert haben, da IMAP die Daten von Haus aus schon synchron hält (serverbasiert) und es ansonsten zu Komplikationen mit SimpleSYN führen kann. Sie können SimpleSYN zum Synchronisieren der lokalen Ordner (bei Outlook 2013/16 mit dem Zusatz „(nur dieser Computer)“) verwenden (z.B. Aufgaben, Kalender, Kontakte oder Notizen).

Kategorie: Allgemein, Version 2.0, Version 2.1, Version 3.0, Version 3.5, Version 4.x

Nein, die Testversion von SimpleSYN hat keinerlei Einschränkungen und es steht Ihnen der volle Funktionsumfang zur Verfügung. Es wird lediglich beim Start von SimpleSYN ein Dialog mit der verbleibenden Testdauer angezeigt, den Sie manuell bestätigen müssen. Sie können SimpleSYN 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich testen. Nach der Testphase kann SimpleSYN nicht weiter ausgeführt werden.

Kategorie: Allgemein, Version 2.0, Version 2.1, Version 3.0, Version 3.5, Version 4.x

Sofern Sie Änderungen an den Standard-Farbkategorien vorgenommen haben, müssen Sie die Liste der Farbkategorien (früher Hauptkategorienliste) manuell auf allen PCs identisch einrichten. Die Kategorienliste wird nicht von SimpleSYN synchronisiert. Die zugewiesenen Kategorien in den Elementen werden allerdings beibehalten und von SimpleSYN abgeglichen

Kategorie: Installation, Version 4.x

Sie können Outlook (Office) einfach upgraden. Die Vorgängerversion braucht nicht deinstalliert zu werden. SimpleSYN erkennt automatisch die neue Outlook-Version.

Hinweis:
Installieren Sie Outlook 2016 in der gleichen Bit-Version wie die Vorgängerversion, also entweder in 32-Bit oder 64-Bit.

Wenn Sie Outlook 2016 in einer anderen Bit-Version wie die Vorgängerversion installieren möchten, dann deinstallieren Sie zuerst SimpleSYN und installieren Sie SimpleSYN nach dem Outlook-Update neu.

Kategorie: Funktionsweise, Version 2.0, Version 2.1, Version 3.0, Version 3.5, Version 4.x

E-Mail-Order von IMAP-Konten (z.B. Posteingang oder gesendete Objekte) werden in der Standardeinstellung in den "Synchronisierungseinstellungen" ausgeblendet, da IMAP von Haus aus schon die E-Mail-Ordner synchron hält (IMAP ist serverbasiert) und es ansonsten zu Problemen bei der „doppelten“ Synchronisation kommen kann.

Sie können SimpleSYN für alle anderen Ordner wie Kalender, Kontakte, Aufgaben, Notizen etc. verwenden.

Wenn Sie auch E-Mail-Ordner durch SimpleSYN synchronisieren möchten, dann verwenden Sie auf allen PCs ein POP3-Konto.

Kategorie: Funktionsweise, Version 2.0, Version 2.1, Version 3.0, Version 3.5, Version 4.x

SimpleSYN nutzt bei der Synchronisierung keinen Cloud-Service, d.h. Ihre persönlichen Outlook-Daten werden online nicht auf einem Server zwischengespeichert. Die PCs müssen daher zum Synchronisieren gleichzeitig eingeschaltet sein (auch in der Businessversion).

Sollte ein Computer im Netzwerk oder Internet nicht erreichbar sein, da er z. B. ausgeschaltet ist, erfolgt die Outlook-Synchronisation sobald die Computer wieder im Netzwerk bzw. Internet verfügbar sind und SimpleSYN eine Verbindung zum SimpleSYN-Hauptcomputer (Server) aufgebaut hat.

Alle Outlook-Elemente, die bis dahin geändert oder neu erstellt wurden, werden von SimpleSYN erkannt und automatisch synchronisiert.

Hinweis: Die SimpleSYN Businessversion unterstützt ab der Version 4.0 das Starten per Windows-Dienst. D.h. eine Benutzeranmeldung ist beim Windows-Start nicht erforderlich.

Kategorie: Funktionsweise, Version 3.0, Version 3.5, Version 4.x

Wird SimpleSYN auf einem oder mehreren Computern nicht ausgeführt oder die Computer sind nicht über das Netzwerk bzw. Internet verbunden, können Synchronisierungskonflikte entstehen wenn:

  • ein Outlook-Element auf mehreren Computern geändert wird

  • ein Outlook-Element auf einem Computer geändert und auf einem weiteren gelöscht wird

SimpleSYN bietet Ihnen in der Benutzeroberfläche unter dem Menüpunkt „Konflikte“ mehrere Möglichkeiten, Synchronisierungskonflikte manuell zu lösen. In der Übersicht werden alle gefundenen Konflikte aufgelistet. Klicken Sie doppelt auf einen Eintrag und geben Sie im darauf folgenden Fenster an, wie SimpleSYN diesen Konflikt lösen soll. Hier haben Sie die Wahl zwischen:

  • Client-Element verwenden:
    verwendet das Element von der Clientseite, Änderungen auf dem Server werden überschrieben
  • Server-Element verwenden:
    verwendet das Element von der Serverseite, Änderungen auf dem Client werden überschrieben
  • Element kopieren:
    das Element wird nur kopiert und beide Elemente werden beibehalten. Bitte beachten Sie, dass das Element dupliziert wird
  • Nicht synchronisieren:
    das Element wird nicht synchronisiert. Beide Versionen des Elements werden beibehalten und als gleich behandelt. Hinweis: Wenn Sie eines der Elemente erneut ändern, wird das andere Element überschrieben

Wurde das Element auf einem der Computer gelöscht, haben Sie die Möglichkeit die Änderung beizubehalten, oder das Element zu löschen.

Alternativ können Sie Synchronisierungskonflikte auch von SimpleSYN automatisch auflösen lassen.