Fehlerbehebung

Kategorie: Fehlerbehebung, Version 2.0, Version 2.1, Version 3.0, Version 3.5, Version 4.0

Diese Meldung kann durch fehlerhafte Add-Ins von Dritthersteller verursacht werden. Outlook-Add-Ins von Dritthersteller können die Kommunikation zwischen SimpleSYN und Outlook verhindern.

Bekannte Probleme: Die Meldung können Sie erhalten, wenn Sie das Apple Mobile Device Support Add-In installiert haben, welches von iTunes automatisch installiert wird. Durch das Add-in kann beim Beenden von Outlook die PST-Datei für andere Anwendungen blockiert werden. Anschließend kann SimpleSYN nicht mehr auf die PST-Datei zugreifen.

Um das Problem zu umgehen, beenden Sie Outlook nicht, solange SimpleSYN läuft.

Falls Sie iTunes nicht zum Synchronisieren eines iPhones/iPods mit Outlook verwenden, können Sie das Add-in auch in Outlook deaktivieren.

Kategorie: Fehlerbehebung, Version 2.0, Version 2.1, Version 3.0, Version 3.5, Version 4.0

Die Meldung „Zielordner wählen“ erscheint, wenn die oberste Ordnerebene in Outlook (z. B. „Persönliche Ordner“) auf dem SimpleSYN-Client und SimpleSYN-Server unterschiedlich benannt wurde. In diesem Fall kann SimpleSYN die Zielordner nicht automatisch zuordnen, da keine neuen PST-Dateien von SimpleSYN angelegt werden.

Klicken Sie auf den Link „Anderen Zielordner wählen“ und wählen den Ordner aus, in den die Synchronisierung erfolgen soll.

Alternativ können Sie vorab auf allen Computern auch die oberste Ordnerebene identisch benennen.

Kategorie: Fehlerbehebung, Version 4.0

Falls die SimpleSYN Symbolleiste in Outlook nicht angezeigt wird, wurde die SimpleSYN Symbolleiste oder das SimpleSYN-Add-In womöglich in Outlook deaktiviert. Folgen Sie diesen Schritten:

Outlook 2007

  1. Öffnen Sie Outlook
  2. Überprüfen Sie, ob die SimpleSYN-Menüleiste ausgeschaltet wurde. Klicken Sie dazu in der Outlook Menüleiste auf „Ansicht
  3. Klicken Sie auf „Symbolleisten“ und suchen Sie einen Eintrag „SimpleSYN
  4. Ist ein Eintrag „SimpleSYN“ vorhanden, stellen Sie sicher, dass dieser aktiviert ist

Ist kein Eintrag „SimpleSYN“ in den Symbolleisten zu finden, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie im Outlook Menü „Extras“ auf „Vertrauensstellungscenter
  2. Klicken Sie im Bereich „Kategorien“ auf „Add-Ins
  3. Suchen Sie das SimpleSYN Add-In im Detailbereich in der Liste Deaktivierte Anwendungs-Add-Ins.

Ist das SimpleSYN-Add-In in der Liste deaktivierte Anwendungs-Add-Ins aufgeführt, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie im Feld „Verwalten“ auf „Deaktivierte Add-Ins“ und dann auf „Gehe zu
  2. Wählen Sie das SimpleSYN Add-In aus und klicken Sie auf „Aktivieren
  3. Klicken Sie auf „Schließen
  4. Beenden Sie Outlook  und starten Sie Outlook anschließend neu

Wenn die SimpleSYN-Symbolleiste anschließend immer noch nicht angezeigt wird:

  1. Klicken Sie im Outlook Menü „Extras“ auf „Vertrauensstellungscenter
  2. Klicken Sie im Bereich „Kategorien“ auf „Add-Ins
  3. Suchen Sie das SimpleSYN  Add-In im Detailbereich in der Liste Inaktive Anwendungs-Add-Ins.
  4. Klicken Sie im Feld „Verwalten“ auf „COM-Add-Ins“ und dann auf „Gehe zu
  5. Aktivieren Sie im Dialogfeld COM-Add-Ins das Kontrollkästchen neben dem deaktivierten SimpleSYN Add-In
  6. Klicken Sie auf „OK
  7. Beenden Sie Outlook und starten Sie Outlook anschließend neu

Outlook 2010, Outlook 2013, Outlook 2016

  1. Öffnen Sie Outlook
  2. Überprüfen Sie, ob das SimpleSYN-Menüband ausgeschaltet wurde. Klicken Sie dazu in Outlook auf „Datei“ um den Backstage-Bereich zu öffnen und anschließend auf „Optionen
  3. Klicken Sie im Bereich „Kategorien“ auf „Menüband anpassen
  4. Klicken Sie im Feld unter „Menüband anpassen“ auf „Hauptregisterkarten“ und suchen Sie den Eintrag „SimpleSYN
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor dem Eintrag „SimpleSYN

Ist kein Eintrag „SimpleSYN“ unter den Hauptregisterkarten zu finden, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie im Outlook Backstage-Bereich auf „Optionen
  2. Klicken Sie im Bereich „Kategorien“ auf „Add-Ins
  3. Suchen Sie das SimpleSYN Add-In im Detailbereich in der Liste Deaktivierte Anwendungs-Add-Ins

Ist das SimpleSYN-Add-In in der Liste deaktivierte Anwendungs-Add-Ins aufgeführt, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie im Feld „Verwalten“ auf „Deaktivierte Add-Ins“ und dann auf „Gehe zu
  2. Wählen Sie das SimpleSYN Add-In aus und klicken Sie auf „Aktivieren
  3. Klicken Sie auf „Schließen
  4. Beenden Sie Outlook  und starten Sie Outlook anschließend neu

Wenn die SimpleSYN-Symbolleiste anschließend immer noch nicht angezeigt wird:

  1. Klicken Sie im Outlook Backstage-Bereich auf „Optionen
  2. Klicken Sie im Bereich „Kategorien“ auf „Add-Ins
  3. Suchen Sie das SimpleSYN  Add-In im Detailbereich in der Liste Inaktive Anwendungs-Add-Ins
  4. Klicken Sie im Feld „Verwalten“ auf „COM-Add-Ins“ und dann auf „Gehe zu
  5. Aktivieren Sie im Dialogfeld COM-Add-Ins das Kontrollkästchen neben dem deaktivierten SimpleSYN Add-In
  6. Klicken Sie auf „OK
  7. Beenden Sie Outlook und starten Sie Outlook anschließend neu

Kategorie: Fehlerbehebung, Version 4.0

Wenn SimpleSYN keine Verbindung herstellen kann, beachten Sie die folgenden Hinweise:

  1. Stellen Sie sicher, dass SimpleSYN auf dem Client- und Servercomputer installiert und ausgeführt wird
  2. Mindestens ein Computer muss als SimpleSYN-Server konfiguriert sein, ein zweiter als SimpleSYN-Client
  3. Unterschiedliche Hauptversionen (z.B.Version 3.5 und Version 4.0) sind nicht kompatibel (Die Versionsnummer können Sie im Hauptfenster unter "Information" einsehen). Installieren Sie die neueste SimpleSYN-Version auf allen Computern, die Sie miteinander synchronisieren möchten.
  4. Stellen Sie sicher, dass Ihre Computer eine Internetverbindung aufgebaut haben
  5. Prüfen Sie, ob die Uhrzeit, Zeitzone und das Datum auf beiden Computern gleich eingestellt ist

Weitere Hinweise:

  1. Stellen Sie sicher, dass der korrekte Servername bei den SimpleSYN-Clients eingegeben wurde.
  2. Stellen Sie sicher, dass das Serverpasswort korrekt eingegeben wurde.

Kategorie: Fehlerbehebung, Version 4.0

Doppelte E-Mails können auftreten, wenn E-Mails von mehr als einem Computer, die miteinander synchronisiert werden, von dem E-Mailserver abgerufen werden. Dies ist der Fall, wenn bei einem POP3 E-Mailkonto die Funktion „Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen“ aktiviert wurde.

Deaktivieren Sie in diesem Fall die Outlook Funktion „Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen“, um keine E-Mails mehr auf Ihrem Mailserver zu speichern und doppelt abzurufen. Um diese Funktion zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

Outlook 2007

  1. Öffnen Sie Outlook
  2. Klicken Sie im Menü „Extras“ auf „Kontoeinstellungen
  3. Markieren Sie das betroffene POP3-E-Mail-Konto und klicken Sie auf „Ändern
  4. Klicken Sie auf „Weitere Einstellungen
  5. Deaktivieren Sie in der Registerkarte „Erweitert“ das Kontrollkästchen „Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen
  6. Bestätigen Sie die Änderungen mit einem Klick auf „OK
  7. Klicken Sie auf „Weiter“ und anschließend auf „Fertigstellen

Outlook 2010, Outlook 2013, Outlook 2016

  1. Öffnen Sie Outlook
  2. Öffnen Sie den Backstage-Bereich durch einen Klick auf „Datei
  3. Klicken Sie in der Kategorie „Informationen“ auf „Kontoeinstellungen“ und „Konten hinzufügen oder entfernen…
  4. Markieren Sie das betroffene POP3-E-Mail-Konto und klicken Sie auf „Ändern
  5. Klicken Sie auf „Weitere Einstellungen
  6. Deaktivieren Sie in der Registerkarte „Erweitert“ das Kontrollkästchen „Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen
  7. Bestätigen Sie die Änderungen mit einem Klick auf „OK
  8. Klicken Sie auf „Weiter“ und anschließend auf „Fertigstellen

Kategorie: Fehlerbehebung, Version 4.0

Kontrollieren Sie die folgenden Sachen:

  1. Öffnen Sie auf diesem PC das SimpleSYN Hauptmenü > Optionen > erweiterte Optionen. Stellen Sie unter der Auswahl > „Outlook-Version“ Ihre installierte Outlookversion (z.B. Outlook 2013 oder Outlook 2016) ein. Speichern Sie die Änderungen und starten Sie SimpleSYN neu
  2. Überprüfen Sie, ob Outlook und SimpleSYN ohne Admin-Rechte gestartet wird
  3. Überprüfen Sie, ob im SimpleSYN-Hauptmenü unter den „Optionen“ und für den Outlook-Start das gleiche Outlook-Profil verwendet wird
  4. Wenn Sie die Punkte 1-3 kontrolliert haben und das Verhalten weiterhin auftritt, führen Sie auf diesem PC eine Outlook Reparaturinstallation unter der Windows-Systemsteuerung Programme/Funktionen aus. Wenn Sie Outlook 2016/2013 installiert haben, wählen Sie eine vollständige (online) Reparatur und keine Schnellreparatur

Kategorie: Fehlerbehebung, Version 4.0

Kontrollieren Sie die folgenden Sachen:

  • Öffnen Sie auf diesem PC das SimpleSYN Hauptmenü > Optionen > erweiterte Optionen. Stellen Sie unter der Auswahl > „Outlook-Version“ Ihre installierte Outlookversion (z.B. 2016 oder 2013) ein. Speichern Sie die Seite ab und starten SimpleSYN neu.
  • Wenn das Verhalten weiterhin auftritt, deinstallieren Sie SimpleSYN unter der Windows-Systemsteuerung Programme/Features und installieren Sie SimpleSYN anschließend erneut
  • Wenn das Verhalten auch nach der Neuinstallation auftritt, führen Sie auf diesem PC eine Outlook Reparaturinstallation unter der Windows-Systemsteuerung Programme/Funktionen aus. Wählen Sie eine vollständige (online) Reparatur und keine Schnellreparatur.