SimpleSYN Desktop Versionshistorie

Version 5.0 (Build 16703) vom 03.11.2022
  • Der Duplikat Finder markierte unter Umständen unterschiedliche Elemente als Duplikat.
  • Kleinere Fixes und Optimierungen.
Version 5.0 (Build 15212) vom 13.08.2021
  • Durch eine Änderung der digitalen Signatur des .NET Frameworks schlug das Setup fehl, wenn .NET nicht auf dem Zielcomputer vorab installiert war. Die digitale Signatur des .NET Framework Setups wurde aktualisiert.
  • Behebt einen Verbindungsfehler bei der Verwendung von Proxy-Servern.
  • Behebt einen Fehler bei der Suche nach SimpleSYN Updates.
  • Behebt einen Absturz der Benutzeroberfläche.
  • Aktualisiert die Microsoft VC++ Runtime Version 14.1.
Version 5.0 (Build 14523) vom 22.06.2021
  • Behebt einen sehr seltenen Fehler beim Speichern der Einstellungen, der dazu führen konnte, dass SimpleSYN nicht mehr gestartet werden konnte.
  • Behebt einen seltenen Absturz bei der Anzeige der ausstehenden Synchronisierung.
Version 5.0 (Build 13315) vom 15.01.2020
  • Behebt einen möglichen Absturz, wenn Dateisystemberechtigungen in Windows-Ordnern von den Standardeinstellungen abweichen.
Version 5.0 (Build 13126) vom 26.11.2019
  • Behebt einen fehlerhaften Hinweis auf ungelöste Konflikte, obwohl keine Konflikte zu lösen sind.
  • Behebt einen Fehler beim Laden der Ordnerhierarchie, wenn Unterordner nicht unterstützt werden.
  • Die Reparatur von Verteilerlisten/Gruppen stellt nun sicher, dass der ausgewählte Kontakt immer eindeutig ist.
  • Behebt einen Fehler, wodurch der Client als "online" angezeigt wurde, aber keine Synchronisierung stattfand.
  • Weitere Optimierungen und Bugfixes.
Version 5.0 (Build 12823) vom 26.08.2019
  • Behebt einen Fehler bei der Synchronisierung der Ordnerhierarchie. Wenn Outlook einen internen Fehler beim Öffnen eines Ordners zurückgab, so wurde dieser Ordner unter Umständen von der Hierarchiesynchronisierung gelöscht, anstatt das die Synchronisierung stoppte.
Version 5.0 (Build 12812) vom 15.08.2019
  • Behebt einen Absturz wenn Outlook einen unerwarteten Fehler zurück gibt.
Version 5.0 (Build 12806) vom 07.08.2019
  • Neu: Verbessert die Performance beim Start von SimpleSYN.
  • Neu: Verbessert die Zuordnung von Elementen während der Erstsynchronisierung.
  • Behebt einen möglichen Absturz durch Fehler in MAPI-Datenspeichern von Drittanbietern.
  • Behebt ein sehr seltenes Problem beim Verbindungsaufbau, das dazu führen konnte, dass SimpleSYN mit 100% CPU Auslastung hängen blieb.
  • Kleinere Optimierungen und Verbesserungen.
Version 5.0 (Build 12711) vom 12.07.2019
  • Neu: Verbesserte Erstsynchronisierung zwischen verschiedenen Outlook-Versionen. Z. B. werden unterschiedliche Separatoren in Nachrichten, oder fehlerhaft formatierte Links besser behandelt, sodass es dadurch nicht mehr zu Duplikaten bei der Erstsynchronisierung kommen kann.
  • Neu: Nach dem Start von SimpleSYN wird immer einmalig die Ordnerhierarchie übertragen, um Änderungen daran schneller zu synchronisieren.
  • Neu: Präfixe für Betreffzeilen werden nun getrennt übertragen, um benutzerdefinierte Werte korrekt darzustellen. Benutzerdefinierte Präfixe konnten außerdem zu Duplikaten bei einer erneuten Erstsynchronisierung führen.
  • Verbessert die Fehlerbehandlung für benutzerdefinierte Outlook-Datenfelder, die nicht aufgelöst werden können. Dadurch brach die Synchronisierung u. U. ab und wurde nicht korrekt fortgesetzt.
  • Behebt ein Problem, wenn der Synchronisierungsstatus auf dem Server gelöscht wurde. Wurden nur einmalig wenige Elemente synchronisiert, erkannte der Client die erforderliche Neusynchronisierung nicht und die Synchronisierung wurde fehlerhaft durchgeführt.
Version 5.0 (Build 12621) vom 24.06.2019
  • Verbessert die Zuverlässigkeit beim Import von Elementen mit unerwarteten Daten
Version 5.0 (Build 12614) vom 14.06.2019
  • Behebt einen Fehler beim Löschen von Datenfeldern. Dieser Fehler führte zu einer fehlerhaften Synchronisierung ab der neuen Outlook-Version 1906 (Build 11727.20104)
  • Behebt einen Fehler beim Aktiveren/Deaktivieren des Add-Ins im Bereich der „erweiterten Optionen“
Version 5.0 (Build 12613) vom 13.06.2019
  • Behebt ein Problem, dass Datumswerte größer als 31.12.9999 23:59:59.9 zu einem Abbruch der Synchronisierung oder einem Absturz führen konnten
  • Behebt einen Absturz, der durch eine falsche Fehlerbehandlung beim Zugriff auf Outlook-Elemente vorkommen konnte
  • Behebt einen Abbruch der Synchronisierung, wenn ein Attachment nicht korrekt synchronisiert werden konnte
  • Kleinere Bugfixes und Optimierungen
Version 5.0 (Build 12604) vom 04.06.2019
  • Neu: Verbessert die Zuverlässigkeit der Verbindung bei gleichzeitiger Nutzung von IPv4 und IPv6
  • Neu: Verbessert die Unterstützung für lokale Proxy-Server wie z.B. Fiddler
  • Behebt einen Fehler der zu einem Abbruch der Verbindung führen konnte, wenn die Verbindung über einen Relay-Server zustande kam
  • Behebt einen Fehler beim Schließen einer Relay-Netzwerkverbindung
  • Ein unerwarteter Datentyp in einem Outlook-Element konnte zu einem Abbruch der Synchronisierung führen
  • Fehler in einem Outlook-Profil konnten dazu führen, dass keine Datendatei für die Synchronisierung zur Verfügung steht
  • Entfernt einen irreführenden Log-Eintrag
Version 5.0 (Build 12526) vom 26.05.2019
  • Verbessert die Behandlung von ungültigen Unicode-Zeichen. Die ungültigen Unicode-Zeichen in einem Element konnten zu einem Abbruch der Synchronisierung in dem betroffenen Ordner führen.
Version 5.0 (Build 12523) vom 23.05.2019
  • Behebt einen Fehler, der zu einem ungültigen Synchronisierungsstatus führen konnte, wenn auf beiden Computern eine vorab kopierte PST-Datei verwendet wurde. In diesem Fall war anschließend keine Synchronisierung mehr möglich.
  • Behebt einen Fehler bei der Wiederherstellungssynchronisierung von neuen Elementen. In seltenen Fällen konnte es passieren, dass ein Element dabei einem nicht mehr vorhandenen Element auf der anderen Seite zugeordnet wurde und anschließende Synchronisierung dieses Elements nicht mehr möglich war.
  • Behebt einen falschen Konfigurationsparameter im SimpleSYN-Windows-Dienstes, wodurch der Autostart von SimpleSYN nicht funktionierte.
  • Die Standarddatendatei wird wieder korrekt als solche in der Oberfläche gekennzeichnet.
  • Eine fehlerhaft skalierte Statusanzeige auf Monitoren mit hoher Auflösung auf der Serverseite wurde korrigiert.
  • Behebt einen Fehler, wenn während der Synchronisierung Elemente aus dem gerade synchronisierten Ordner gelöscht werden.

SimpleSYN Mobile Versionshistorie

Version 1.1 (Build 10726) vom 28.11.2022
  • Behebt ein Problem mit automatischen Updates.
Version 1.0 (Build 10701) vom 02.11.2022
  • Neu: Zeigt einen einmaligen Datenschutzhinweis beim Starten an.
  • Behebt einen Fehler bei der Aktualisierung von Adressen in Kontakten. Das Feld mit der Zusammenfassung der Adresse wurde nicht korrekt aktualisiert.
  • Behebt einen möglichen Absturz wenn SimpleSYN Mobile von mehreren Benutzern auf einem PC gleichzeitig verwendet wurde.
  • Behebt einen Fehler, der das Senden eines Feedbackformulars verhinderte, wenn die automatische Fehlerberichterstattung deaktiviert war.
  • Es wird kein Fehler mehr gesendet, wenn ein Client eine Löschung eines nicht mehr vorhandenen Elements wiederholt.
  • Wenn ein Client einen schreibgeschützten Ordner ändert wurde ein falscher Fehlercode gesendet.
Version 1.0 (Build 9710) vom 11.01.2022
  • Behebt einen Fehler bei der Synchronisierung von Kalenderdaten, wodurch auf einigen Android-Geräten das Bearbeiten von Terminen nicht mehr möglich war.
  • Behebt einen Fehler bei der Zuordnung von Terminen zu Besprechungsanfragen. Dadurch wurden Besprechungen auf dem iPhone bzw. iPad unter Umständen doppelt angezeigt.
  • Behebt einen Fehler beim Import von Zeitzoneninformation aus Besprechungsanfragen. Je nach Zeitzone konnte eine Besprechungsanfrage unter Umständen nicht gesendet werden. Zusätzlich wurde ein Fehler bei Zeitzonen ohne Sommerzeit behoben.
  • Nachdem eine Besprechungsanfrage gesendet wurde, wurde die entsprechende Besprechung nicht korrekt als gesendet gekennzeichnet.
Version 1.0 (Build 9601) vom 02.12.2021
  • Behebt einen Fehler im Einrichtungsdialog. Die Einstellungen wurden dort manchmal nicht korrekt sofort gespeichert, sodass die Einrichtung auf dem Endgerät fehl schlug.
  • Verbessert die Kompatibilität mit restriktiveren Netzwerkumgebungen. Zusätzlich zu WebSocket-Verbindungen zu unseren zentralen Servern kann nun auch ein Fallback auf HTTP erfolgen.
  • Einige interne Fehler wurden nicht protokolliert und waren daher schwer zu diagnostizieren.
  • Behebt einen Absturz bei der Erkennung des Status der Synchronisierung.
  • Behebt einen Absturz beim Download von Updates.
  • Kleinere Optimierungen und Fixes.
Version 1.0 (Build 9516) vom 16.11.2021
  • Behebt einen Fehler beim Synchronisieren von Serienterminen. Wenn für einen neuen Serientermin bereits eine Ausnahme bestand, ist der Import des Elements fehlgeschlagen.
  • Behebt einen weiteren Fehler bei der Synchronisierung von Ausnahmen von Serienterminen.
  • Behebt einen möglichen Crash, wenn ein Element nicht importiert werden konnte.
  • Einige Elemente wurden auf dem Endgerät unter Umstanden fehlerhaft angezeigt, wenn ein Element keine Informationen über die verwendete Kodierung enthält. Dies trat vorwiegend bei der Synchronisierung von Notizen auf, bei denen z.B. Umlaute nicht korrekt dargestellt wurden.
  • Weitere kleinere Fixes und Optimierungen.
Version 1.0 (Build 9428) vom 28.10.2021
  • Behebt einen Fehler beim Hinzufügen von Kalenderelementen. Einige Zeitzonen wurden nicht korrekt konvertiert, was zu nicht synchronisierten Elementen führte.
Version 1.0 (Build 9411) vom 12.10.2021
  • Neu: Umgeht einen Fehler in Android-Devices, der das Vorhandensein von allen Standardordnern (z.B. Posteingang) erforderlich machte. Dies vereinfacht die Synchronisierung von zusätzlichen PST-Dateien, die keine Standardordner enthalten.
  • Neu: Exchange Server-Konten können nun synchronisiert werden.
  • Neu: Vereinfacht die manuelle Verbindungskonfiguration.
  • Behebt einen Fehler, wodurch abgewählte Ordner unter "Konfiguration" manchmal nicht korrekt gespeichert wurden.
  • Behebt einen Fehler beim Speichern von neuen Benutzerkonten, die dadurch manchmal erst auf dem Client-Device eingerichtet werden konnten, nachdem das SimpleSYN-Fenster geschlossen wurde.
  • Behebt einen seltenen und unsichtbaren Absturz der Benutzeroberfläche beim Beenden der App.
  • Behebt einen Fehler bei der Ordnersynchronisierung, wenn ein Exchange-Konto (anstelle einer PST-Datei) synchronisiert wird.
  • Exchange-Empfänger-Adressen werden in den Feldern "An", "Cc" und "Bcc" korrekt dargestellt.
  • Das Setup-Programm prüft nun, ob die von SimpleSYN verwendeten TCP-Ports verfügbar sind.
  • In Zukunft startet SimpleSYN Mobile auch nach der Installation von automatischen Updates korrekt wieder neu.
Version 1.0 (Build 9328) vom 28.09.2021
  • Ein Fehler bei der Synchronisierung von monatlichen Serienterminen wurde behoben. Hinweis: Haben sie monatliche Serientermine synchronisiert, so werden diese erst bei einer erneuten Änderung korrekt übertragen. Führen sie also entweder eine Änderung an dem Serientermin in Outlook durch, oder entfernen sie das SimpleSYN Mobile-Konto von ihrem Endgerät und legen sie es erneut an, um eine vollständige Neusynchronisierung durchzuführen.
  • Das Setup-Programm wurde bei einigen Windows-Sprachkonfigurationen nicht korrekt ausgeführt und SimpleSYN Mobile konnte nicht installiert werden.
  • Beim Aktivieren oder Deaktivieren der automatischen Konfiguration wird der Hostname nun automatisch gesetzt.
  • Einige erweiterte Einstellungen wurden manchmal nicht korrekt gespeichert.
  • Weitere kleinere Bug fixes und Performance-Optimierungen.

Neue Version 1.0 vom 19.08.2021

  • Neu: Synchronisiert Outlook® E-Mails, Kalender, Kontakte, Notizen oder Aufgaben mit Smartphones und Tablet-Computern (z.B. Android oder iOS/iPadOS).
  • Neu: Unterstützt Office 365 mit Outlook (x86/x64) sowie Outlook 2019 und 2016 (x86/x64).
  • Neu: Synchronisation standortunabhängig über das Internet.
  • Neu: Die persönlichen Outlook®-Daten werden nicht in der Cloud gespeichert.
  • Neu: Höchste Sicherheit beim Outlook®-Synchronisieren durch Verschlüsselung.
  • Neu: Kein Datenlimit, die Daten werden immer und jederzeit abgeglichen.
  • Neu: Unterstützung von Proxy-Servern.
  • Neu: Unterstützt das Starten per Windows-Dienst.