Synchronisierungseinstellungen

Gültig für Version: Version 4.0

In diesem Bereich können Sie detailliert die Art der Synchronisierung konfigurieren. Die Optionen unter „Synchronisierungseinstellungen“ unterscheiden sich, je nachdem ob SimpleSYN als SimpleSYN-Server, oder als SimpleSYN-Client konfiguriert wurde.

Alle Änderungen werden erst nach einem Klick auf „Speichern“ übernommen. Klicken Sie auf „Zurück“ oder verlassen Sie die Synchronisierungseinstellungen über einen anderen Menüpunkt, um die getätigten Einstellungen zu verwerfen.

Der PC wurde als SimpleSYN-Client konfiguriert

Wurde SimpleSYN als SimpleSYN-Client konfiguriert, finden Sie in den Synchronisierungseinstellungen die Konfiguration der automatischen Synchronisierung.

Auf der linken Seite sehen Sie die Ordneransicht Ihres Client-PC, auf der rechten Seite die des SimpleSYN-Servers. Markieren Sie die Outlook®-Ordner, die Sie automatisch synchronisieren möchten.

Änderungen in den ausgewählten Outlook®- Ordnern werden von SimpleSYN überwacht und automatisch synchronisiert.

Auswahl der Outlook®-Ordner für die automatische Synchronisierung

Wird in der Server-Ordnerliste nur der Hinweis „Keine Ordnerinformationen verfügbar“ angezeigt, folgen Sie den Anweisungen unter Problemlösung hier.

Abbildung 1: Synchronisierungseinstellungen

Wählen Sie einen Outlook®-Ordner entweder auf der Client- oder auf der Serverseite aus, so wird in der jeweils anderen Ordnerliste der gegenwärtig ausgewählte oder automatisch zugeordnete Zielordner markiert. So sehen Sie immer, welche Ordner miteinander synchronisiert werden.

Klicken Sie in das Kontrollkästchen vor dem gewünschten Outlook®-Ordner auf derClient- oder Serverseite, um den Outlook®-Ordner für die automatische Synchronisierung auszuwählen. Die in dem Kontrollkästchen dargestellten Pfeile zeigen die Synchronisierungsrichtung an. Klicken Sie mehrfach in das Kontrollkästchen, um die Synchronisationsrichtung zu bestimmen.

Der Outlook®-Ordner wird in beide Richtungen vom SimpleSYN-Client zum SimpleSYN-Server und vom SimpleSYN-Server zum SimpleSYN-Client synchronisiert.
Der Outlook®-Ordner wird nur vom SimpleSYN-Client zum SimpleSYN-Server synchronisiert.
Der Outlook®-Ordner wird nur vom SimpleSYN-Server zum Client synchronisiert.

Sie können einen Outlook®-Ordner von der Client- oder Serverseite auch ganz einfach per Drag & Drop in einen anderen Ordner ziehen, um die Synchronisierung für beide Richtungen zu bestimmen.

Sofern SimpleSYN die Ordner automatisch zuordnen kann, werden die Unterordner ebenfalls zur automatischen Synchronisierung markiert. Wenn Sie nicht möchten, dass die Unterordner automatisch ausgewählt werden, klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Ordnerliste und deaktivieren Sie den Menüpunkt „Unterordner automatisch auswählen“.

Wird auf der Client- oder Serverseite ein Ordner ausgewählt, der auf der Gegenseite noch nicht vorhanden ist, dann wird dieser Ordner von SimpleSYN automatisch erstellt und bis zur ersten Synchronisierung mit einem „Plus“-Symbol gekennzeichnet.

Unterordner eines ausgewählten Outlook®-Ordners werden ebenfalls ausgewählt und mit der gleichen Synchronisierungsrichtung und den gleichen Einstellungen wie der ausgewählte Hauptordner synchronisiert. Änderungen an der Ordnerstruktur werden ebenfalls abgeglichen (neue, gelöschte und geänderte Unterordner). Möchten Sie die Unterordner nicht synchronisieren oder nur bestimmte Unterordner zum Synchronisieren markieren, dann Rechtsklicken Sie auf den Hauptordner und entfernen Sie im Kontextmenü das Häkchen bei „Synchronisiere Unterordner“.

Kontextmenü


Abbildung 2: Kontextmenü

Synchronisierungsrichtung
Hier können Sie die Synchronisierungsrichtung bestimmen. Die Synchronisierungsrichtung wird auch durch die Pfeile in dem Kontrollkästchen vor dem entsprechenden Ordner dargestellt.

Zielordner...
Möchten Sie einen Outlook®-Ordner in einen bestimmten Ordner auf dem Zielcomputer synchronisieren, rufen Sie mit der rechten Maustaste das Kontextmenü des Ordners auf und wählen Sie den Menüpunkt „Zielordner…“. In dem folgenden Dialog wählen Sie den Zielordner für die Synchronisierung aus.

Abbildung 3: Zielordner wählen

Klicken Sie auf „Neu…“, um einen neuen Outlook®-Ordner auf dem Zielcomputer zu erstellen. 

Neue Zielordner können nur erstellt werden, wenn das Erstellen von Outlook®-Ordnern von der Gegenseite erlaubt ist. Weitere Informationen finden Sie unter Sicherheit hier.

Abbildung 4: Neuen Ordner erstellen

Unterordner synchronisieren
Wenn aktiviert, werden Unterordner automatisch erstellt, geändert oder gelöscht. Die Unterordner erhalten die Synchronisierungsrichtung und Einstellungen des übergeordneten Hauptordners.

Neue Elemente Synchronisieren
Wenn aktiviert, wird jedes neu erstellte Element in diesem Ordner synchronisiert

Geänderte Elemente Synchronisieren
Wenn aktiviert, wird jedes geänderte Element in diesem Ordner synchronisiert

Gelöschte Elemente Synchronisieren
Gelöschte Elemente aus dem Ordner werden auch beim Zielordner entfernt

Es werden nur Löschungen von bereits synchronisierten Outlook®-Elementen synchronisiert. 

Gelesen/Ungelesen Synchronisieren
Wenn aktiviert, wird der Lesestatus eines Elements synchronisiert

Neuen Ordner...
Hier können Sie einen neuen Ordner erstellen

Aktualisieren
Lädt die Ordnerliste neu. Klicken Sie auf „Aktualisieren“, um in Outlook® neu erstellte oder gelöschte Ordner zu übernehmen.

In der Ordnerliste auf der Serverseite initialisiert ein Klick auf „Aktualisieren“ den Austausch von Ordnerinformationen. Hierzu muss der SimpleSYN-Server zur Verfügung stehen.

Filter…

Die Filterfunktion steht nur in der SimpleSYN-Businessversion zur Verfügung.

Klicken Sie auf „Filter…“, um die Synchronisierung des Ordners zu filtern. So können Sie beispielsweise private Elemente von der Synchronisierung ausschließen. Weitere Informationen zu den Filtern finden Sie hier.

Der PC wurde als SimpleSYN-Server konfiguriert

Wurde SimpleSYN als SimpleSYN-Server konfiguriert, finden Sie weitere Informationen über die Synchronisierungseinstellungen in dem Abschnitt Verfügbare Outlook®-Ordner einstellen hier.